• zahnpasta-gegen-pickel

    Zahncreme gegen Pickel: Alles Quatsch?Photo Credit: Mauren Veras (Flickr.com)

    Es gibt viele Arten von Zahnpasta auf dem Markt. Die Weiße Zahncreme ist am besten zur Behandlung von Pickeln geeignet, da sie keine Zusätze wie Menthol oder Fluorid enthält, die zu Hautirritationen führen können.

  • Du solltest die Zahnpaste auf die betroffene Haut auftragen, aber nicht über Nacht einwirken lassen, da es sonst die Haut zu stark austrocknet und zu Allergien oder Hautschäden führen kann. Trag die Zahnpasta behutsam auf und entferne sie wieder, sobald sie getrocknet ist.
  • Zahnpaste trocknet Deine Haut aus. Je trockener Deine Haut am Anfang ist, desto kürzer solltest Du die Zahnpasta drauf lassen. Rund eine bis eineinhalb Stunden sollten genügen. Lässt Du sie länger drauf, kann Deine Haut zu sehr austrocknen.
  • Die Zahncreme ist nur ein kurzfristiges Hilfsmittel und sollte nicht zur längeren Behandlung eingesetzt werden. Ist die Akne auch nach Monaten noch sichtbar, solltest Du einen Dermatologen für professionelle Hilfe aufsuchen.
  • Zahnpasta hilft nicht jedem gegen Akne, probier es also am besten erstmal an einem kleinen Hautbereich aus. Bis auf trockene Haut gibt es keine Nebenwirkungen, Du kannst also ruhig etwas experimentieren. Funktioniert die Zahnpasta bei Dir nicht, ist deine Akne hartnäckiger und ein besuch beim Dermatologen angebracht, der die Ursachen herausfindet und gezielt behandelt.

Wie Zahnpasta gegen Deine Pickel kämpft

  • Akne entsteht durch eine Überproduktion von Öl und Talg in der Haut, wodurch die Talgdrüsen verstopft werden, sich entzünden und Pickel hervorbringen. Trockene, also nicht ölige Haut, verhindert in vielen Fällen die Bildung von Akne. Zu trockene Haut bringt aber wieder eigene Probleme mit sich, also solltest Du stets auf eine gute Balance achten.
  • Die Zahncreme wirkt wie eine Gesichtsmaske, die überschüssiges Öl und Verunreinigungen entfernt. Der Hauptbestandteil von Zahnpaste ist Triclosan, das antibakterielle Eigenschaften hat. Triclosan wird aus diesem Grund auch häufig in Seifen, Deos und anderen Hygieneprodukten eingesetzt. Bakterien sind oft Ursache für Akne, weshalb die antibakterielle Wirkung von Triclosan hier helfen kann, das Problem zu lösen.
  • Zahnpasta wirkgt gut gegen Pickel, weil sie auch Natriumbicarbonat (wie im Backpulver) enthält, das dabei hilft, die oberen Schichten der Haut abzutragen, ähnlich wie beim Face-Peeling.

Zum Akneproblem tragen verschiedene Faktoren bei, darunter u.a. hormonelles Ungleichgewicht, Schwangerschaft, Schlafstörungen und zu fettiges Essen. Du kannst Die Ursachen für Deine Akne herausfinden und sie so bekämpfen, entweder durch Ausprobieren oder mit Hilfe eines Dermatologen. Probier z.B. gesünder zu essen und geregelt und lange genug zu schlafen. Es kann auch helfen, jede Nacht einen frischen Kopfkissenbezug zu haben (oder einfach ein frisches Handtuch auf das Kissen zu legen). Zusammen mit der Zahnpasta hast Du einige Möglichkeiten in Deinem Haus zur Bekämpfung von Akne.

Zum einen empfehle ich dir jetzt meinen Test zum Akne-Ratgeber von Anna Mauch (Ernährungsexpertin) durchzulesen oder direkt auf Ihre Website zu gehen.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.